Hurrikan von Bob Dylan

  • Dieses Lied handelt von Rubin 'Hurricane' Carter, einem Boxer, der 19 Jahre im Gefängnis für einen Mord verbrachte, den Dylan nicht begangen hatte.

    Carters Fall ist komplex und voller juristischer Fehltritte. Am 17. Juni 1966 wurden drei Weiße in einer Bar namens Lafayette Grill in Paterson, New Jersey, erschossen. Zeugen beschrieben zwei Schwarze als Mörder; Die Polizei hielt Carter und seinen Freund John Artis fest, die schwarz waren, aber ansonsten nicht zur Beschreibung der Mörder passten. Sie wurden freigelassen und Carter setzte seine Boxkarriere fort und verlor am 6. August einen Kampf, aber zwei Monate später wurden er und Artis der Morde angeklagt.

    Der Fall hing von der Aussage von Arthur Bradley und Alfred Bello ab, zwei weißen Männern mit Vorstrafen, die behaupteten, sie seien auf dem Weg, eine Fabrik auszurauben, als sie Zeugen der Schießerei waren, und dass Carter und Artis die Mörder waren. Carter wurde zu 30 Jahren lebenslänglich verurteilt; Artis hat 15 zum Leben erweckt; Bradley und Bello erhielten reduzierte Strafen für ihre Verbrechen.

    Im Gefängnis arbeitete Carter unermüdlich daran, seine Geschichte zu erzählen, um sich seine Freiheit zu verdienen. Viele sympathisierten mit seiner Sache, darunter ein Schriftsteller, der ihm half, seine Autobiografie zu veröffentlichen, Die sechzehnte Runde: Von Nummer 1 Anwärter zu Nummer 45472 , die 1974 veröffentlicht wurde. Carter ließ eine Kopie an Dylan schicken, der es las und sich seiner Sache widmete, diesen Song über ihn schrieb und auf seiner Rolling Thunder Revue-Tour 1975 Geld für ihn sammelte.

    Bald nachdem Carters Buch veröffentlicht wurde, änderten Bradley und Bello ihre Geschichten und behaupteten, sie seien zu ihrer Aussage gezwungen worden. 1976 wurden die Verurteilungen von Carter und Artis aufgehoben, aber Monate später in einem zweiten Verfahren erneut verurteilt. 1985 gelangte der Fall vor den Obersten Gerichtshof, und dieses Mal wurden Carter und Artis endgültig entlastet. Carter starb am 20. April 2014 im Alter von 76 Jahren. Sein professioneller Boxrekord lag bei 27-12-1.


  • Dylan besuchte Carter am 7. Dezember 1975 im Gefängnis und sammelte am nächsten Tag über 100.000 Dollar für Carters Verteidigung bei einem Konzert im Madison Square Garden mit seiner Rolling Thunder Revue, in der Joan Baez, Joni Mitchell und Roberta Flack auftraten. Am 25. Januar 1976 veranstalteten Dylan und seine Revue ein weiteres Wohltätigkeitskonzert, Hurricane II, im Astrodome, wo sie von Stevie Wonder und Isaac Hayes begleitet wurden.
  • Dylan schrieb dieses Lied zusammen mit Jacques Levy, einem bekannten Regisseur von Broadway-Bühnenproduktionen, der auch Texte schrieb, unter anderem für den Byrds-Song 'Chestnut Mare'. Levy hat alle bis auf zwei Tracks mitgeschrieben Verlangen Album.


  • Dylans Quellen für die Geschichte, die er in dem Lied erzählt, waren Carters Buch und Nachrichtenausschnitte über den Fall. Bei den Texten nahm er sich viele Freiheiten, einschließlich der meisten Dialoge, die notwendig waren, um den Song scannen zu lassen. Ungewöhnlicherweise verwendete er die echten Namen der beteiligten Personen:

    Patty Valentine, die 'den Barkeeper in einer Blutlache sieht'. Sie war eine Zeugin, die über der Bar wohnte, in der die Schießereien stattfanden. Arthur Bradley und Alfred Bello werden auch namentlich erwähnt.
  • Anwälte von Columbia Records veranlassten Dylan, einige der Texte zu ändern, um Klagen zu vermeiden. Ursprünglich hatte er einen Abschnitt, in dem beschrieben wurde, wie Bello und Bradley die Besitztümer der Erschießungsopfer stehlen, was ihnen nicht vorgeworfen wurde.


  • 1976 verklagte Patty Valentine Dylan wegen Verleumdung und behauptete, sie litt unter emotionalem Stress, weil sie in diesem Lied namentlich erwähnt und als Lügnerin dargestellt wurde. Dylan entgegnete, dass seine Beschreibungen zutreffend waren und dass ein Grund, warum er sie in das Lied aufgenommen hat, darin besteht, dass sie einen schönen Namen hat, von dem er sagte, dass er 'ein Stück Faden ist, der das Lied zusammenhält'. Der Fall wurde schließlich eingestellt.
  • Scarlet Rivera spielte auf diesem Track die Geige. Sie fuhr fort, eine Reihe von Alben in keltischen und anderen Stilen aufzunehmen.
  • Carter war das Thema des Films von 1999 Der Hurricane , starrte Denzel Washington als Boxer an. Dieses Lied kommt im Film vor.
  • Das Lied läuft 8:33. Für die Single wurde der Song in zwei Teile geteilt, mit 'Hurricane (Teil 1)' um 3:45 Uhr als A-Seite und 'Hurricane (Teil 2)' als B-Seite um 4:57 Uhr. Die A-Seite ist der Schnitt, der üblicherweise im Radio gespielt wird.
  • Nach dem Ende seiner Rolling Thunder Revue Tour 1976 spielte Dylan diesen Song nie wieder live. Als Rubin Carter in diesem Jahr wieder ins Gefängnis musste, nahm Dylan seine Sache nicht auf.
  • Die Zeile 'He ain't no gentleman Jim' ist eine Anspielung auf 'Gentleman' Jim Corbett, einen weißen Boxer im 19. Jahrhundert, der für seine Manieren bekannt war.
  • Es gab nur sehr wenige Coverversionen dieses Songs. Ein bemerkenswertes ist von Ani DiFranco, die es auf ihrem 2000er Album aufgenommen hat Schaukel .
  • Das spielt in einer berühmten Szene aus dem Film von 1993 Benommen und verwirrt wo Wooderson (Matthew McConaughey) in Zeitlupe durch eine Billardhalle geht (es ist zeitgemäß - der Film spielt 1976). Es zeigt sich auch im 2008 Familienmensch Folge 'McStroke'.


Interessante Artikel